CDU Stadtverband Strausberg

Menu

22.01.2018 - Pressemitteilung der Senioren Union

Bürgermeister aus linker Sicht . . .

. . . wählen, ist zumindest fragwürdig. Wen ein Steinkopf gut findet, der ist keinesfalls auch gut für die Strausberger Bürgerschaft. Das ist Vollständigkeit halber anzumerken, wenn man das voluminöse "Linkenranking" in der MOZ vom 19. Januar 2018 ohne Appetitanreger liest.

Im Übrigen hatten wir das in Strausberg schon des Öfteren, dass die Linken dazu neigten, sich ihre Kandidaten "schön zu schreiben". Den Strausberger Wähler hat das allerdings nach 1990 noch nie davon abzuhalten vermocht, mit Schmitz, Thierfeld und Stadeler Leute in das Bürgermeisteramt zu wählen, die bis zum heutigen Tage alles andere als linke Weltsichten vertreten haben.

Bleibt also nur zu hoffen, dass der Strausberger Bürger den Braten riecht, sich treu bleibt und bürgerlich wählt, ohne nach dem Taktstock einer Partei zu schielen.

 

Arnold Gebhardt

Manfred Leitner

Stadtverordnete in der Strausberger Stadtverordnetenversammlung