Bald mobiles Internet in Gladowshöhe?

14.06.2020

Gladowshöhe gehört zu den LTE-Gewinnern

Im Oktober 2019 startete die deutsche Telekom mit "Wir jagen Funklöcher" einen Wettbewerb für Kommunen . Die Gewinner des Wettbewerbes erhalten den Ausbau eines LTE-Funkmastes zur Verbesserung des Mobilnetzes. Diesen Wettbewerb ließ sich der Ortbeirat Hohenstein nicht entgehen. Thomas Urbach, CDU und Mitglied des Ortsbeirates, setzte sich besonders für seinen Wohnbereich Gladowshöhe ein und widmete dem Wettbewerb große Aufmerksamkeit. In Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung begründete er intensiv und warb direkt bei der Telekom. Gladowshöhe sei komplett abgehängt, Mobilnetz selten bis gar nicht vorhanden. Der Ortsbeirat initierte geschlossen und entschlossen die Teilnahme der Stadt Strausberg am Wettbewerb. Mit Erfolg! Großes Dankeschön an die Telekom, den Ortsbeirat und die Stabsstelle für Wirtschaftsförderung, Kultur und Tourismus der Stadtverwaltung Strausberg.

Die CDU selbst initierte bereits 2016 den "Funklochmelder Brandenburg". Damit sollte auf den dringenden Bedarf aufmerksam gemacht werden. Zugleich diente dies der statistischen Erhebung, notwenig für die Planungen.

So gehts nun weiter: "Die Funknetzplaner der Telekom haben die von den Kommunen vorgeschlagenen Mobilfunk-Standorte bereits geprüft. Ab Ende des Jahres werden Vor-Ort-Termine stattfinden, um festzustellen, ob der Standort tatsächlich nutzbar ist. Anschließend wird ein Mietvertrag zwischen Telekom und der Kommune bzw. dem Standortbesitzer abgeschlossen. Danach beginnt der Bau des Mobilfunkmasts."1 Die ersten Bekanntmachungen waren im April, die Projekte liefen wohl derzeit an. Gladowshöhe muss sich, sofern alles gut geht, jedoch wohl bis 2022 gedulden. Wir bleiben da dran.

Urbach

 

1) Zitat von der Telekom-Webseite, Medien 12.06.2020, Georg von Wagner "Wir jagen Funklöcher: LTE für 180 weitere Kandidaten", gelesen am 12.06.2020, Link unten (https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/wir-jagen-funkloecher-lte-fuer-180-weitere-kandidaten-601738)