Blackout - aber nicht gleich schwarzmalen

21.05.2019

vor drei Monaten war Berlin Köpenick 30 Stunden ohne Strom - die CDU fragte nach: wie sieht der Plan B für Strausberg aus

Aufgrund des 30 stündigen Stromausfalls in Berlin Köpenick hat die CDU Fraktion bei der Strausberger Stadtverwaltung nachgefragt, wie gut Strausberg für einen Notfall gerüstet ist. Ein Stromausfall stellt unsere moderne Gesellschaft vor große Herausforderungen. Bei Ausfall von elektrischen Strom sind die Großstädte und Metropolregionen schlagartig lahm gelegt, da fast jede Infrastruktur direkt oder indirekt von der Verfügbarkeit dieser Energie abhängt. Besonders betroffen sind alle Bereiche, die zwingend auf die Verfügbarkeit von Strom angewiesen sind: Verkehrssysteme, Ver- und Entsorgungsunternehmen, Notfall- und Rettungswesen oder staatliche Behörden und Verwaltungen. Kaskadeneffekte bergen dabei Blackout-Gefahr. 

Die Bürgermeisterin verwies in Ihrer Antwort darauf, der Landkreis sei die untere Katastrophenschutzbehörde und darum für Zivil-, Brand- und Katastrophenschutz zuständig. Zu dessen Aufgabenerfüllung werden in Strausberg ein feuerwehrtechnisches Zentrum sowie neun Einheiten des Katastrophenschutzes vorgehalten. Die Stadt Strausberg selbst hat eine Ortsbeschreibung vorzuhalten, die den Einsatzkräften im Ernstfall einen Gesamtüberblick verschaffen soll. Konkrete Pläne seinen aber noch nicht abschließend erarbeitet.

Die CDU Straubserg bleibt da mal dran. Bis dahin können Sie sich selbst wappnen. Kaufen Sie Wasser und Lebensmittel so ein, dass Sie nicht jeden Tag einkaufen müssen und einige Tage ohne Hilfe von außen auskommen. Kerzen, Taschen- oder Campinglampen (mit den erforderlichen Batterien und Gaskartuschen!) können im Ernstfall dafür sorgen, dass Sie sich zu Hause auch nach Einbruch der Dunkelheit noch sicher orientieren können. Nutzen Sie Dienstleistungen, wie z.B. häusliche Pflegedienste und informieren Sie sich darüber, ob und wie diese Tätigkeiten bei einem längerfristigen Stromausfall aufrechterhalten werden. Treffen Sie nötigenfalls Vorkehrungen, um Ihre pflegebedürftigen Angehörigen für einige Zeit selbst zu betreuen.

Fuchs, Blumenthal


 

sich um Strausberg kümmern