Grüne Stadt am See will grün bleiben

21.03.2019

CDU stark - Bauausschuss weist Antrag der Bürgermeisterin zurück

Die Bürgermeisterin hat es selbst gesagt, Strausberg habe eine Funktion als Mittelzentrum. Genau deshalb wird nun vehement drauf geachtet, dass Strausberg sich sinnvoll und nachhaltig entwickeln kann. Allen voran unser CDU Fraktionsvorsitzender Andreas Fuchs verwies der Bau- und Umweltausschuss darum gestern den Antrag der Bürgermeisterin zur Beschließung eines Bebauungsplanes für ein neues Baugebiet an der Garzauer Chaussee an diese zurück.

Das Argument, man habe 100 Bauanträge in den Regalen, es fehle nur an Grundstücken, überzeugte nicht. Vielmehr zeigte es die Methode der Preistreiberei auf und dass neu interessierte Strausberger/innen ohnehin keinen Bauplatz bekämen. 

Die CDU Strausberg weist seit Jahren darauf hin, dass einseitiger Einfamilienhausbau raus aus Strausberg nicht mehr zeitgemäß ist. Er versiegelt und verdrängt Naturraum, steht einer Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur und Daseinsvorsorge entgegen und löst weder den Wohnungsmangel, noch reguliert er den Preisdruck.  

Es wurde nun einer von zwei Bauabschnitten, und zwar der hinter der Ortsausgangstafel und dem kleinen Wäldchen abgelehnt. Die innerstädtische Bebauung der ohnehin bereits versiegelt Fläche hingegen wird begrüßt. 

Blumenthal