Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin

22.03.2020

CDU empfiehlt kommunalen Koordinierungsstab

Der CDU Stadtverband Strausberg empfiehlt, umgehend die Informationspolitik für Unternehmer und Bürger zu verbessern sowie eine Hotline und Registrierung für Nachbarschaftshilfen einzurichten. Die Vielzahl der derzeitigen Angebote sorgt für Unübersichtlichkeit, ist nicht durchweg vertrauensvoll und verunsichert die Menschen. Es bedarf einer amtlichen Koordinierung. Onlinengebote zur Hilfe erreicht Ältere, die kein Internet nutzen, nicht. Zudem wird von Betrugsfällen berichtet. Durch die Schließung von Bibliothek, Museum und Touristeninfo gewonnene Kapazitäten könnten zumindest teilweise für Krisenzwecke eingesetzt werden. Eventuell stehen auch nicht berufstätige Stadtverordnete auf Nachfrage für eine vorübergehende Stabstelle zur Verfügung. Weiteres Potenzial sehen wir beim Jugendparlament. Wir wissen von Strausberger Schüler*innen, dass sie helfen wollen, ihnen aber der Zugang zu Hilfsprogrammen fehlt.

Blumenthal